sent-concerts.ch

BEETHOVEN

Frielinghaus Ensemble

Zwei Werke Ludwig van Beethovens aus dem Jahr 1799 stehen sich im Sommerkonzert gegenüber. Das kammermusikalische und hoch virtuose Streichtrio und das orchestral angelegte Septett mit seinen charakteristischen Melodien, die zwischen den drei Bläsern und den Streichern hin und her wechseln. Die langsamen Sätze beider Werke entwickeln die tiefgründigen und nachdenklichen, typisch Beethoven'schen Stimmungen, zeugen aber auch von überirdischer Schönheit. Ansonsten zeichnet sich in diesen Stücken des 19-jährigen Beethoven einmal ein anderes Bild ab: Nicht aufwühlend, stürmisch und dramatisch, sondern in weiten Teilen heiter und beschwingt. Aber so muss es ja auch für ein Sommerkonzert sein.

Ludwig van Beethoven

Streichtrio G-Dur, op. 9/1

Septett Es-Dur, op. 20

 

Frielinghaus Ensemble

Gustav Frielinghaus, Violine

Sào Soulez Larivière, Viola

Jakob Schall, Violoncello

Stefania Secci, Kontrabass

Thomas Weißschnur, Klarinette

Markus Pauk, Fagott

Lisa Rogers, Horn

Das Ensemble um den Hamburger Geiger und ECHO Klassik Preisträger Gustav Frielinghaus vereint befreundete und international ausgezeichnete Kammermusiker, Solisten und Orchestermusiker und tritt regelmäßig in Deutschland und der Schweiz auf. 2018 gab das Ensemble sein Elbphilharmonie Debüt. Zudem dokumentieren zahlreiche Aufnahmen und CDs das künstlerische Schaffen. „Leidenschaftlich und zart“ urteilte die Süddeutsche Zeitung über das Album „Souvenir de Florence“.

www.frielinghaus-ensemble.de 

 

 Sent Concerts